eu efre logo

Neue Studie zu

Multipler Sklerose erschienen

 

25.04.2019 - Das in den 1990er Jahren am Leibniz-Institut für Neurobiologie Magdeburg entdeckte und viel erforschte Synapsenprotein Bassoon spielt für eine neue MS-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf eine wichtige Rolle: Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Nervenzellen auf eine Entzündung mit der Anhäufung von schädlichen Proteinaggregaten im Zellkörper reagieren. Ihre Forschungsergebnisse, die einen neuen therapeutischen Ansatzpunkt in der Multiplen Sklerose liefern könnten, sind jetzt in der Fachzeitschrift Nature Neuroscience veröffentlicht worden.

Weitere Informationen dazu finden Sie in der Pressemitteilung oder direkt in der Publikation.

Pressetext: LIN

Bassoon

Ablenkung total - Gehirn im digitalen Dauerstress

11.07.2019 - Nicole Wetzel, seit 2017 Leiterin einer CBBS-Forschergruppe am LIN, hat in einer ZDF-Reportage über Ihre Aufmerksamsforschung bei Kindern und Jugendlichen berichtet weiterlesen...

Ausschreibung: LIVE CELL IMAGING SYSTEME

10.07.2019 - Download Ausschreibung

Save the Date: CBBS-Mitgliederversammlung 2020

01.04.2020, 9:00 - 16:00 Uhr, LIN, Ebbinghaus Lecture Hall

weitere Meldungen

weiterlesen... 

Mitglieder

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

LIN Leibnizinstitut für Neurobiologie Magdeburg


Nachwuchsförderung

CBBS Graduierten Logo